Das elektrische Herz des Tuxerhofs

Haben Sie sich schon mal gefragt, wo der Motor des Tuxerhofs, die Quelle der Energie in unserem Haus liegt? Natürlich sind das in erster Linie unsere wundervollen Mitarbeiter, die jeden Tag dafür sorgen, dass unsere Gäste sich wie Zuhause fühlen und einen traumhaften Urlaub genießen dürfen.
Sicherlich sind das auch unsere Gäste selbst, die uns immer wieder zeigen, dass wir unsere Arbeit gut machen, was uns dazu bewegt, dass wir auch in Zukunft stets 110 % geben werden.
Das sind vielleicht auch wir, die Familie Schneeberger, die Dirigenten des Orchesters, dafür zuständig, dass alle Räder perfekt ineinander greifen.

Doch es gibt noch einen anderen Motor, nämlich jener, der das ganze Hotel 365 Tage im Jahr, 24 Stunden lang mit Strom versorgt: Der Hauptstromverteiler des Tuxerhofs.
Die gesamte Energie, die der Tuxerhof benötigt, liefert dieser fleißige Helfer im Untergeschoss des Hauses. Egal ob Küche, Wellnessabteilung, Sauna, Himmelreich oder unsere Wohlfühlzimmer: ohne ihn wäre es ganz schön dunkel im Tuxerhof. Keine Feinschmeckergerichte, keine Musik bei der berühmten Küchenparty, ja nicht einmal die Zimmertüren ließen sich mit der Chipkarte öffnen. (Sofern man in der Dunkelheit bis zur Zimmertüre findet).

Genau dies könnte jetzt traurige Realität werden, wäre nicht unser Willi, der durch perfekte Planung das Schlimmste verhindern konnte. Durch den Abbruch des alten Bestandshauses ist auch der Hauptstromverteiler betroffen, da er sich genau in diesem Bereich des Hauses befindet. Eine Verlegung würde während der Bauphase zu Stromausfällen führen. Deshalb ist ein neuer topmoderner Verteiler bereits bestellt und wird in Kürze an seinem neuen Platz installiert. Parallel werden die Kabel aus allen Abteilungen mit dem neuen Verteiler verbunden und ans Stromnetz angeschlossen. Wenn es dann soweit ist und wir unseren alten Hauptverteiler in den wohlverdienten Ruhestand schicken, kann der neue Helfer nahtlos seinen Dienst übernehmen und der Tuxerhof bleibt weiterhin hell erleuchtet.